1000 Jahrfeier

Gleisweiler im Jubiläumsjahr

Im Januar 2007 war es dann endlich soweit. Das Jubiläumsjahr wurde eingeläutet und das Festjahr eröffnet. Ein ganzes Jahr lang sollte Gleisweiler im Zeichen des Dorfjubiläums stehen.

Schon 2004 hatten die Vorbereitungen begonnen. Wir hatten uns viel vorgenommen um die Geschichte zu würdigen und stolz das 1000 jährige Jubiläum zu feiern. Nicht wie sonst üblich in einer Festwoche, sondern über das ganze Jahr hinweg mit kleinen Ereignissen und Bräuchen, vielen Begegnungen und kulturellen Angeboten. Für die kleine, nur rund 600 Einwohner zählende Dorfgemeinschaft eine ganz schöne Herausforderung. Wir wollten unseren Ort herausputzen und möglichst vielen Gästen zeigen. Für jeden Monat waren zwei bis drei Ereignisse geplant, insgesamt sechsundzwanzig ganz unterschiedliche Veranstaltungen; Musikkonzerte, Kunstausstellungen, Lesungen, Gottesdienste, Jubiläumsfeste, Chorkonzerte, kulinarische Veranstaltungen, Begegnungs- und traditionelle Feste sowie Brauchtum- und Theaterveranstaltungen. Außerdem konnte im Jubiläumsjahr die über Jahre hinweg umfangreich zusammengetragene Dorfchronik vorgestellt werden. Ganz besonderer Höhepunkt war das Stationentheater “Kurgäscht, Winzer, Revoluzzer” zur Dorfgeschichte. Über ein halbes Jahr “Spurensuche” hatte die Projektgruppe Geschichten und Erlebnisse von Zeitzeugen zusammengetragen. Erlebte Geschichte, Erinnerungen und Chronik flossen im Theaterbuch zusammen. In sechs Szenen, an unterschiedlichen Spielorten, konnten tausende Zuschauer in mehr als 30 Aufführungen Gleisweiler und seine Geschichte erspüren. Lebendig, heiter, nachdenklich, tiefgründig, einfühlsam und facettenreich dargestellt wurde dieses Stück, wie auch das ganze Theaterprojekt für Zuschauer wie Akteure dank der Zusammenarbeit mit dem Chawwerusch Theater, Herxheim zu einem beeindruckenden und bleibenden Erlebnis.

Viel Freude, Stolz und gemeinsame Anstrengung haben das Festjahr zu einem großartigen Erlebnis für unsere Gäste, uns selbst und zu einer Bereicherung des Gemeinschaftslebens werden lassen.

Impressionen aus dem Jubiläumsjahr